DEZ 19: Martin Väterlein - Unverkopfte Köpfe

DEZ 19: Martin Väterlein – Unverkopfte Köpfe

Die Menschheit ist unterwegs. Personen, Gesichter, Körper wechseln sich vor unseren Augen ab. Wir begegnen uns immer häufiger in Zwischenstationen. Wieviel bleibt davon in Erinnerung?

Martin Väterlein geht dieser Frage mit den Mitteln der Street-Life-Fotografie im wahrsten Sinn des Wortes nach, dokumentiert Begegnungen und macht sie so zugänglich. 2015 war er dafür in Oberfranken, Bulgarien, Belgien, Wien, Hamburg und Berlin unterwegs.

Die Bilderreihe „Unverkopfte Köpfe“ zeigt Menschen im Strom der Zeit und zugleich im Stillstand eines Moments – herausgehoben aus dem Zeitraffer unserer Tage. Die Aufmerksamkeit des Betrachters richtet sich auf die Schönheit und die Ruhe eines Augenblicks, der den Fluss der Gedanken unterbricht: eine Reflexionspause, ein unverkopftes Reagieren auf das, was ist. Im besten Fall werden der Fotograf, die Fotografierten und der Ausstellungsbesucher darin eins.